Diskussion - Hypermoral, Die neue Lust an der Empörung - Grau, Alexander

Ort
Katholische Akademie in Berlin e.V., Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin
Termin
Termin Ende
Hinweise zum Termin

Diskussion

Wie viel Moral ist zu viel?

Hypermoralismus in der öffentlichen Sprache

Die Kommunikation moralischer Erwartungen und Bewertungen in der öffentlichen Sprache: alles erdrückende political correctness oder zivilisatorischer Fortschritt im Wertebewusstsein? Gibt es ein Zuviel des Guten, eine "Hypermoral"?

Gastreferenten:

Dr. Alexander Grau, Philosoph und freier Publizist, München;

Prof. Dr. Gerald Hartung, Philosophisches Seminar, Universität Wuppertal

Information und Anmeldung unter

https://www.katholische-akademie-berlin.de/1:7039/Veranstaltungen/2017/09/39483_Wie-viel-Moral-ist-zu-viel.html

Tel. (030) 28 30 95-0
Fax (030) 28 30 95-147

Alexander Grau

Hypermoral

Wir leben im Zeitalter der Hypermoral. Moral ist zur Leitideologie und zum Religionsersatz unserer postreligiösen Gesellschaft mutiert. Moral ist absolut geworden, sie duldet keine anderen Diskurse neben sich. So wird aus Moral die Tyrannei der Werte: Minderheitenkult, Kränkungsfetischismus, Gleichheitsideologie. Politik, Wirtschaft, Kunst – alles wird auf moralische Fragen reduziert. Der Publizist und Philosoph Alexander Grau liefert eine schonungslose Bestandsaufnahme des zeitgenössischen Hypermoralismus und entlarvt die Grundlagen dieser grotesken Ideologie.


» Zum Claudius Shop

Diskussion - Hypermoral, Die neue Lust an der Empörung - Grau, Alexander